HOME
über Uns
Kerbe Mittwoch
Kerbe Donnerstag
Thäler Kerbe Verein
Mitglied im T.K.V.
Chronologie der Kerb
Emma Girold Bank
Die Bembel
alle Thäler Pärchen
Verschiedenes
in Wiesbaden
Zeitungsberichte 1
Zeitungsberichte 2
Zeitungsberichte 3
alte Bilder
Colagen
Preise
Links
ImpressumDatenschutz


Besucher seit dem 19.01.2005

 

 


 

                                                                   Die Ansicht dieser WebSite ist am effektivsten am PC

                                                                       und nicht auf dem Smartphone

 

 

                                                                                                       H O M E

 

                                                                    gilt für alle Seiten,

am 17.7. 2018 aktualisiert

 

 

 

                                                                                                 Neue Einträge unter:

                                                                                                     

                                                                     Verschiedenes ganz am Ende

                                                                                  Videos Thäler Kerb

                                                                                   Thäler Kerb 2018

                                                                                                         ---------------------------

                                                                                                       Zeitungsberichte 2

                                                                                                             ganz am Ende

 

            

                                                                        Thäler Kerb 2018 von Sandra Hense/Barbara Käfer

Wie jedes Jahr haben wir Mitglieder des Thäler Kerbe Vereins Jung und Alt

zum „schönsten Fest im Nest“ in die „Staagass“ eingeladen.

Dieses Jahr feierten wir zum 50. Mal; den Verein aber gibt es schon 51 Jahre.

Bevor es am 4. Und 5. Juli richtig losgehen konnte, haben wir uns mit ca. 30 Helfern an vier Aufbausamstagen

ordentlich ins Zeug gelegt, um die Steinstraße in die „Staagass“ zu verwandeln (mit Lichterketten, Stände, Fahnen, …).

Spannend wurde es für uns am 30. Juni, dem letzten Aufbausamstag:

nach getaner Arbeit sind wir zum Fahnenstellen aufgebrochen. Mit dem Traktor samt Kerbemobil

und Fahnenstangen im Gepäck fuhren wir zum Thäler Borjemaaster und seiner Miss Bembel.

Da niemand von uns genau wusste – nur ahnte – wer das 50. Pärchen sein würde, war die Freude umso größer,

als wir erst in Schönberg bei Alex Ritschel und später im Tal bei Nadine Löhr die Fahnen aufstellten.

Den beiden Kronberger Urgesteinen stand die Freude ins Gesicht geschrieben und sie strahlten mit der Sonne um die Wette.

Traditionell ging es mit dem Kerbemobil und mit Sägen bepackt am Tag vor der Kerb in den Wald,

wo uns der hiesige Förster Martin Westenberger schon erwartete. Geschätzte 324 Birken wurden gesägt,

von den ca. 30 teilnehmende Helfern aus dem Wald gezogen und auf den Traktor von Klaus Rapp geladen.

Nach einem gemütlichen Frühstück ging es zurück ins Tal, wo der Kerbebaum – ausgesucht

von Miss Bembel und abgesägt vom Thäler Bürgermeister -festlich geschmückt wurde.

Am 4. Juli 2018 pünktlich um 19:30 Uhr starteten wir nach den traditionellen Kanonenschüssen des

Schützenvereins mit dem Kerbeumzug ins Tal.

Begleitet von vielen Zuschauern in der ganzen Altstadt erreichte der Umzug angeführt vom

Fahnenschwenker und dem Thäler Pärchen die Staagass. Dort wurde der Kerbebaum samt Drollo von den

Kerbeburschen mit vereinten Kräften aufgestellt.

Anschließend richteten sich alle Augen auf den Vorsitzenden des TKV´s Georg Hense, der allen ein

friedliches und unvergessliches Fest wünschte.

Diese Kerb widmen wir unserem Mitglied und unserer Freundin Conny Temmen, die mit ihrem fröhlichen,

offenen und engagierten Wesen seit vielen, vielen Jahren einen besonderen Platz im Verein eingenommen hatte.

Leider ist sie Ende Mai unerwartet und viel zu früh von uns gegangen. Wir alle vermissen sie sehr –

sie wird immer in unserem Herzen sein.

Das alte Pärchen Anita Hense und Frank Thom verabschiedeten sich bei allen Gästen und

übergaben ihr Amt an das neue Pärchen. Mit stolzen Gesichtern hießen Nadine Löhr und Alex Ritschel

die große Besucherzahl herzlich willkommen.

Bürgermeister Klaus Temmen und Bernd Girold stimmten das Thäler Kerbelied an.

Begleitet wurden sie von der neu engagierten Band „Sunny Vibes“.

Die fünfköpfige Band schaffte es im Handumdrehen, Alt und Jung mit ihrem umfangreichen Repertoire

zum Mitsingen und Tanzen zu bringen und trugen damit maßgeblich zur guten, ausgelassenen Stimmung bei.

Bei einem atemberaubenden Sonnenuntergang endete der erste Kerbetag.

Der zweite Kerbetag startete wie jedes Jahr mit dem Frühschoppen. Der Musikverein Kronberg

spielte unter Leitung des dem neuen Dirigenten Werner Erker alte bekannte Melodien und lud die Gäste zum Mitschunkeln ein.

Es fanden sich neben vielen Kronberger Bürgern auch die kommunalen Bürgermeister der Umgebung

und die Ex Thäler Bürgermeister zum Stammtisch ein.

Der herrlich duftende Ribbelkuche und die knusprig gegrillten Brat- und Rindswürste fanden reißenden Absatz,

genauso wie die Kordelbecher mit dem guten Äppler.

Die Bürger mit „langjähriger Thäler Kerbeerfahrung“ freuten sich wir jedes Jahr über die Einladung

der Stadt Kronberg zum Seniorennachmittag um 15:00 Uhr.

Der obligatorische Besuch des Pärchens in den umliegenden Höfen ist ein schöner Brauch

und spiegelt die Verbundenheit zwischen den Anwohnern und dem TKV wider. Ohne das

Verständnis der Nachbarn könnten wir das Fest nicht genießen. Dieses Jahr war das Pärchen

bei Elisabeth und Werner Weil zu Gast und brachte den Äppler im Bembel direkt in den Hof.

Gegen Abend – als die Staagass immer voller wurde, wurden Tische und Bänke zur Seite geräumt,

um genügend Platz zum ausgelassenen Feiern zu schaffen.

Wieder gelang es den „Sunny Vibes“ mit ihrem Mix aus mehreren Jahrzehnten Musikgeschichte alle anzusprechen

und so die Stimmung zum Überkochen zu bringen.

Auch 2018 endete die Kerb nicht ohne noch einmal das Thäler Kerbe Lied mit allen auf und vor der Bühne gesungen zu haben –

dieses Mal angestimmt vom Thäler Pärchen höchst persönlich.

Nach getanem „Rauskehren“ der letzten unermüdlichen Kerbebesucher waren wir uns alle einig:

diese Kerb bleibt unvergesslich:

Das super gute Wetter, die geniale Musik, die Gäste in großer Zahl, die vielen helfenden Hände

und das jüngste Kerbepärchen seit Bestehen der Kerb trugen alle dazu bei.

Danke dafür


PS: Dass die Keramikbecher schon zeitig ausverkauft waren, trübte die Stimmung keinesfalls – neue Kordelbecher sind bestellt.

Ein guter Grund also auch 2019 wieder im Tal Gast zu sein und mit uns das „Schönste Fest im Nest“ zu feiern.

 

    

                                                                                                            Conny Temmen   

   

 

 

                          Das 50. Thäler Pärchen 2018 Nadine Löhr und Alexander Ritschel

                                Die Eltern und Großeltern von Nadine waren schon Miss Bembel und Thäler Bürgermeister.

                             Oma Gertrud Weidmann war 1973 Miss Bemel, ihr Bürgermeister war Richard Kalisch.

                  Opa Erich Weidmann war 1985 Thäler Bürgermeister zusammen mit seiner Miss Bembel Karin Fuchs.

                                               Petra Schlössler Mutter von Nadine, war 2003 Miss Bembel

                                  mit Ihrem Bürgermeister und späteren Mann Rüdiger Löhr das Thäler Pärchen.

                                 Alexanders Eltern waren ebenfalls Miss Bembel und Thäler Bürgermeister.

                                Mutter Birgit war 2009 Miss Bembel, Ihr Bürgermeister war Stefan Mausolf.

                      Sein Vater Martin war 2011 Thäler Bürgermeister, seine Miss Bembel war Tatjana Knecht.

 

 

 Foto: Quelle Taunus Zeitung

 Harry Kaey mit seinen "Sunny Vibes" kam als Nachfolge-Band sehr gut beim Publikum an.

 

 

Thäler Kerbeverein Romantik pur und peppige Musik bei der 50. Thäler Kerb

06.07.2018 VON BORIS SCHÖPPNER

Die 50. Kerb im 51. Jahr des Bestehens des Thäler Kerbevereins ist eine ganz besondere.

Am ersten Abend wird sie sogar von einem Naturschauspiel gekrönt.

Kronberg. 

Das Donnern in der Ferne kündigte kein Gewitter an, obwohl es den ganzen Mittwoch über drückend schwül gewesen war.

Es waren die Böllerschüsse der Cronberger Schützen, mit denen angekündigt wurde,

dass sich der festliche Umzug in Bewegung setzt. In der Staagass warten all jene, die mitfeiern,

aber nicht den Festumzug begleiten möchten. Noch ist viel Platz, man kann das Pflaster sehen,

wenn man nach unten guckt.

Eine halbe Stunde später wird das kaum mehr möglich sein – zu dicht gedrängt stehen dann die Gäste.

Und das, obwohl in den Sommerferien einige Kronberger im Urlaub sind.

Doch noch ist der Umzug mit Rittern, Musikanten, mit dem scheidenden sowie dem neuen Thäler Pärchen

und mit dem Kerbebaum unterwegs. Zeit also, die Umstehenden zu fragen, was ihre schönste Kerb war,

die sie bislang erlebt haben.

Für Monika Menges war es eine vor 22 Jahren, als Elvira Sittinger und Klaus Temmen Thäler Pärchen waren:

„Wir hatten tolles Wetter, es war prima Stimmung – und es waren ganz viele Einheimische da.“

Ihrem Mann Frank Menges ist eine andere Kerb in Erinnerung geblieben – die „Regenkerb“, wie er sie nennt:

„Es war eiskalt, wir haben uns Regenjacken und dicke Schuhe angezogen.“

Rolf Joachimi erinnert sich an einen Frühschoppen, der etwa 30 Jahre zurückliegt. Damals gab es ein Schubkarrenrennen.

Talabwärts habe er die Schubkarre geschoben, sein kräftigerer Mitstreiter musste ihn dann bergauf schieben.

Mittlerweile ist der Umzug eingetroffen. Es dauert einen Moment, bis die Kerbeburschen mit dem riesigen,

frisch geschlagenen und geschmückten Kerbebaum an die Ecke gelangt sind, wo er aufgerichtet und verankert wird.

Zu dem Ritual gehört auch, die lebensgroße Drollo-Puppe daran anzubringen.

Ein Seufzer auf der Bühne

Von der Bühne vis-à-vis des Drollos klingt ein Seufzer durch das ganze Tal,

als der neue Thäler Bürgermeister mit dem Begrüßungsgedicht fertig ist, das er gemeinsam mit seiner Miss Bembel vorgetragen hat.

Alex Ritschel und Nadine Löhr kommen später mit ihrem Bembel, aus dem sie den Feiernden,

die ihnen ihre Becher entgegenstreckten, Ebbelwei ausschenken, nur im Schneckentempo voran.

Der Bürgermeister – also der Rathauschef – Klaus Temmen (parteilos) stimmte gemeinsam mit Bernd Girold das Thäler Kerbelied an

– Jung und Alt hakte sich ein, schunkelte und sang. „Sunny Vibes“ begleitete das Kerbelied auf ihren Instrumenten.

Die Formation um Harry Kaey war zum ersten Mal dabei.

Das erste Set bestand aus legeren Mainstream-Hits der 80er- bis 2000er Jahre, inklusive Reggae und Soul.

Im zweiten Set gab es Hits wie „Despacito“ und „Shape of You“. Später gab es Programm zum Mitsingen

(„Atemlos“, „Ich war noch niemals in New York“).

Quintett kommt gut an

Das Quintett kam bei den Besuchern gut an. Der 22-jährige Lukas Rothenberger lobt es als „frisch, peppig und modern“.

Und Peter Sollitzer (75) war begeistert vom lockeren Stil: „Der geht ins Blut.“

Zwischen halb zehn und zehn breitete sich am Mittwoch über den Feiernden dann ein sagenhaft roter Himmel aus,

durchzogen von dunklen, aber freundlichen Wolkenbändern.

Ein schönes und friedliches Fest hatte sich Georg Hense, Vorsitzender des Thäler Kerbevereins,

bei den Gästen der Eröffnung gewünscht – und es der kürzlich verstorbenen Conny Temmen gewidmet.

Es wurde eine sehr schöne Kerb, an der die eifrige Helferin ihre Freude gehabt hätte.

 

                                                                      

 

 

 

                                                                                       Sunny Vibes             

 

 

                                                                                                  

                                                                                                               

                                                              

                                                                                                                   

 

                                                                                                             

 

 

 

                           Der Thäler Kerbe Verein

                                hat Geburtstag 

                          er feierte im Jahr 2017

                        sein 50 jähriges Bestehen.

                                          und

                                  im Jahr 2018

                                     findet die

                          50. Thäler Kerb statt. 

 

 

 

                                                                        

                                                                     

 

 

 

                                                                 

               

 

 

 

der Schaukasten am Hotel Schützenhof

hier informiert der Thäler Kerbe Verein

 

 

                                                            


 

                   Die Kerbelieder 

                     

 

Damit jeder die Thäler Kerbelieder mitsingen (nicht mitplärren) kann, gibt es jetzt ein Heftchen zu kaufen.

In diesem Heftchen stehen alle 5 Kerbelieder in Textform.

Das Heftchen besteht aus 12 Seiten und ist zusätzlich bebildert.

Die Texte stammen aus der Feder von unserem Vereinsmitglied Klaus Temmen.

Für das Layout und die Grafiken zeichnet das Vereinsmitglied Wolfgang Müller.

Die Heftchen kosten 3.- € und sind wärend der Thäler Kerb an allen Verkaufsständen zu erwerben.

Der Gesamterlös kommt dem Patenkind des Thäler-Kerbe-Vereins,

dem Altenwohnheim "Kaiserin-Friedrich-Haus" zugute.

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                 

                          

                                                       Intern und wichtig!                      

                                                                                  

   Bitte zahlreich erscheinen!!

 

   Versammlungen jeden 1. Freitag eines Monats um 20:00 Uhr im Grünen Wald.

     die nächsten Versammlungen sind am:

     6.4.18  erledigt

     4.5.18  erledigt

     1.6.18  erledigt

 

       Samstag 24. März um 15:00 Uhr

      Spendenübergabe im Kaiserin Friedrich Haus, bitte zahlreich erscheinen. erledigt

 

      die 4 Aufbausamstage sind am:

     09.6.18 um 9:00 Uhr   erledigt

     16.6.18 um 9:00 Uhr   erledigt

     23.6.18 um 9:00 Uhr   erledigt

     30.6.18 um 9:00 Uhr   erledigt

 

     03.7.18 Dienstag Kerbebaum schlagen  erledigt

    04.7.18 Mittwoch Abmarsch um 19:30 Uhr Königsteiner Str. zur 50. Thäler Kerb erledigt

     05.7.18 Donnerstag 50. Thäler Kerb, Frühschoppen, Altennachmittag, Thäler Kerb erledigt

 

     Abbau am 06.7.18 in der Staagass erledigt

 

     

    

 

 

 

                           

 

 

                   

 

 

          

 

 

                                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                 

 

 

 

                                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Thäler-Kerbe-Verein | helmutgirold@t-online.de