HOME
über Uns
Kerbe Dienstag
Kerbe Mittwoch
Thäler Kerbe Verein
Mitglied im T.K.V.
Chronologie der Kerb
Emma Girold Bank
Die Bembel
alle Thäler Pärchen
Verschiedenes
in Wiesbaden
Zeitungsberichte 1
Zeitungsberichte 2
Zeitungsberichte 3
alte Bilder
Colagen
Preise
Links
Impressum

             

                                      Kerbe Mittwoch 

                                                                                                

 

 

 

 

 Gib dem Bösen keine Chance.

 An den Zufahrten der Steinstraße werden jeweil zwei stabile geprüfte Wassercontainer mit 1000Litern aufgestellt.

 Die verhindern dass Fahrzeuge (auch LKW), die mit einer Geschwindigkeit von bis zu 55 Km/H durchfahren können.

 Der Test hat ergeben dass Fahrzeuge die es versucht haben, so Beschädigt waren, dass eine weiterfahrt beendet war.

 

 

 Michael und Walter füllen die Container mit Wasser.

 

 .....kommt lasst uns fröhlich sein......das ist das Motto der letzten 49 Jahre.

 

 ....und wie sind sie fröhlich.....

 

 .....Kinder eines Kronberger Kindergartens besuchen die Thäler Kerb....... 

 

 ......sie tanzen auf dem Pflaster der Staagass, geschützt vor den UV-Strahlen der Sommersonne.....

 

 .... und vor dem vielleicht schönsten Kerbebaum der letzten 49 Jahre Thäler Kerb.

 

 

 Das hätte es in Zeiten von Änne Schnall nicht gegeben.

 

 

 Eine Polonäse durch die Staagass.

 

 

 Brigitte Girold und Jutta Thom.

 

 

 

 Willi Girold hat sich nach einer kurzen Auszeit wieder gut erholt. 

 

 

 Anita Hense, Birgit Ritschel und Frank Thom.

 

 

 

 Lasst euch die Wurst gut schmecken.

 

 

 Mit der neuen Smartphone-App kann man jetzt Gehirnströme sichtbar machen.

 Beim Armin scheint alles im roten Bereich zu sein.

 

 Ex Bürgermeister und Miss Bembel Treffen am Frühschoppen.

 

 Das ist erst der harte Kern, die anderen kommen auch noch.

 

 Der Jubiläums-Drollo in luftiger Höhe.

 

 Retro ist in...........

 

 .....hier ein Nachbau der Original Drollo Urban Tabak Schnupfmaschine......

 

 .....und hier das Original. Drollo beim Selbstversuch. Daumen hoch bedeutet....kurz und kräftig zuschlagen.

 

 Oberhöchstädter Gäste auf der Thäler Kerb....wer kennt sie nicht!

 

 Mittagspause oder verspätetes Frühstück, egal, die Firma Elektro Nuhn sitzt im Schatten und lässt es sich schmecken.

 

 Wer rechtzeitig zum Altennachmittag kommt, ergattert die besten Plätze.

 

 Birgit, nur über meine Leiche.

 

 Was will er machen der Georg, ihr entkommt keiner.

 

 Diese Stellung nimmt man beim Mähen ein, lieber Georg.

 

 Der Star unter den Tänzern war der neue Thäler Bürgermeister Frank Thom.

 

 Birgit macht keinen ausfallschritt, sie gleicht das Gefälle in der Staagass mit einem leicht eingeknicktem Bein aus.

 

 Stammgäste auf der Thäler Kerb.......

 

 .....Schreinerei Bettenbühl.

 

 Hier werden Ideen geboren.

 

 Gleich ist es 16:00 Uhr, da muß ich die Tombola für die Losgewinner machen......

 Das war einmal lieber Horst, jetzt bist Du selber Teilnehmer an der Tombola. 

 

 In ihrer Jugend waren sie einmal Nachbarn im Tal, heute treffen sie sich auf der Thäler Kerb,

 Ingrid und Heinrich.

 

 Früher war nicht immer alles besser....aber der Kerbebaum stand früher gerade und nicht schepp.

 

 Er war bestimmt beim Bund. Augenpflege war da sehr wichtig.

 

 Wer konnte suchte einen schattigen Platz auf.

 

 Alles Stammgäste der Thäler Kerb.

 

 Der Grill bleibt aus bis nach dem Altennachmittag.

 

 Die Mitglieder des Musikvereins machen eine wohlverdiente Pause.

 

 Der Musikverein unterhielt die Frühschoppengäste mit einer grandiosen Darbietung.

 

 Die Plätze unter den Sonnenschirmen waren restlos ausgebucht.

 

 

 

 Selbst an der sonst gut frequentierten Theke am Brunnen wollte niemand freiwillig stehen.

 Die Sonne brannte erbarmungslos, wo waren die denn alle...........

 

 

.......die waren im Schatten, im Gasthaus zum Weinberg.......

 

 

....was immer die da machen, sie haben es sich verdient......

 

 

....sieht nach prickelnder Limonade aus......

 

.......alles Vertreterinnen des Thäler Kerbe Vereins, das machen die jedes Jahr.......

 

 

....wenn der Frühschoppen in den Altennachmittag übergeht, wird der Weinberg "überfallen".......

 

.....und wer bezahlt das alles.....die Männer!

 

 

 Vollbeschäftigung für den Thäler Bürgermeister Frank Thom.

 

 Klaus und Klaus brachten alles was es an Thäler Liedgut zu singen gab.

 

 

 Eine sehr schöne Thäler Kerb geht zu Ende. Über das Wetter konnte sich dieses Mal keiner beschweren.

 

 

        Auf wiedersehen Staagass, zur 50. Thäler Kerb 2018

 

 

 Nach der Kerb ist vor der Kerb.

 Hier wird schon ein Spiel für die 50. Kerb im nächsten Jahr geprobt.

 

 Um 17:22 Uhr konnte der Thäler Bürgermeister, der selbst zum Besen griff, vermelden: "die Staagass ist wieder sauber"!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thäler-Kerbe-Verein | helmutgirold@t-online.de